Geographie und Politik

(alles noch stichpunktartig)

Patria

Norden: Republiken von Trion
Föderation kleiner Republiken, die einen gemeinsamen Rat bilden, in dem gewählte Vertreter regieren, dabei beraten von der Kirche des Niall; politisch fortschrittlich/demokratisch, Universitäten, keine Sklaven; meist flaches Land, Taiga, Tundra, nordische Wälder, wenige Subtropische Gebiete; keine Hauptstadt im eigentlichen Sinn, Konzil ist die Stadt des Rates

Osten: Oria Lata
Herkunftsland der Halblinge; Zusammenschluss sesshafter Völker in den fruchtbaren Gebieten und Nomaden in den Steppen und Wüsten unter der Königsfamilie Tabari; sehr weitläufig und dünn besiedelt, Hauptstadt ist Kaschstra

Süden: Reiche des Meridis
Meridis ist ein großer Gebirgszug, in den Bergen leben Zwerge in den Tälern Menschen; die Kirche des Sejr hat die oberste Regierungsgewalt, in Form des obersten Gerichtes bzw. des obersten Richters (Kleriker), in jedem Reich gibt es einen abgesandten Richter, der die Regierenden (Könige/Klanführer) kontrolliert; Hautstadt ist Iudak

Westen: Königreich Occid
regiert von der Königsfamilie Occid, zurzeit von drei Geschwistern (Dete, Nola, Ress), bevölkerungsreichstes Land; Geschwister starteten den Wettlauf um die Reise an den Rand der Welt, beauftragten die drei Seefahrerbrüder Eri, Sosel und Yiredi; verbündeten sich je mit einem anderen Land (Trion, Oria Lata und Meidis), gesponsert auch durch reiche Handelsfamilien, Hauptstadt in der die Geschwister einen Rat bilden ist Arx die ewige Festung

Der Nucleus: Staat aller Kirchen
Staat aller Kirchen, Anra die Vierte ist die aktuelle Botschafterin der Götter; sie trat seit ihrer Rede zur Entdeckung der Terra Incognita nicht mehr öffentlich auf

Terra Incognita

Portus Primus
erster Hafen, bevölkerungsreich, Hauptumschlagplatz für alle Waren, Ankunftsort der Siedler, Ausgangpunkt der Abenteuer

Geographie und Politik

terra incognita mgermar